Aktueller Pegelstand Rheinhalle
Sonntag, 18.August 2019, 2:10 Uhr
5.78 m

Mitteilungen aus dem Vorstand

Der Vorstand hat an seiner Sitzung vom 12.8. folgende Geschäfte behandelt:

Bootshaussanierung:
Der Vorstand hat Kenntnis zum Fortschritt der Bauarbeiten, sowie zum Stand der Finanzierung des Projekts genommen. Das Projekt ist insgesamt auf Kurs.

Leistungssport:
Der Vorstand behandelte einen Antrag für einen Renngemeinschafts-Achter mit dem BRC. Ein Entscheid steht noch aus.

Kasse:
Es sind einige Mitgliederbeiträge noch nicht bezahlt worden. Die Mahnungen wurden verschickt.

Boote:
Eine Vorfinanzierung einer Ersatzbeschaffung für den Zweier Pizokel ist nicht möglich. Dies aufgrund der aktuellen Belastungen durch den Umbau und weil eine nachträgliche Sportfond-Subventionierung ausgeschlossen ist.

 

 

Bootshaussanierung 2019 - Update 11.08.19

Seit dem letzten Update von Ende Juli wurde v.a. im Inneren gebaut. Die Garderoben sind schon weit fortgeschritten. Böden, Heizung, Lüftung und die Malerarbeiten sind fast fertig. In den Duschen sind die Plattenleger an der Arbeit. Im Bereich Clubraum und Küche werden die neuen Fenster montiert.
In der Bildergalerie sind jeweils aktuelle Bilder verfügbar.

Bis ca. Ende August ist nur noch die Bootshalle zugänglich. Alle anderen Räume sind gesperrt, und der Zutritt ist für Unbefugte verboten. Für Unfälle wird nicht gehaftet.

Momentan sieht der Zeitplan vor, dass das UG, Club- und Ergoraum ab Ende August fertiggestellt sein werden.  Der neue Anbau und die Umgebungsarbeiten werden voraussichtlich im September fertiggestellt. Das Bootshaus bleibt bis zum Abschluss aller Arbeiten eine Baustelle.

Wir bitten alle Mitglieder um Verständnis und  folgendes zu beachten:

- zum Rudern bitte möglichst umgezogen erscheinen.  Es wird ggf in den nächsten Tagen noch ein Zelt aufgestellt zum Umziehen und zur Verwahrung der Taschen während des Ruderns.  Taschen ansonsten so in der Bootshalle lagern, dass sie nicht stören. 
- Keine Wertsachen mitbringen.- Duschen stehen nicht zur Verfügung. Zur Abkühlung in den Rhein oder unter den Abspritzschlauch.  Ggf. wird noch eine Gartendusche an diesen angeschlossen.
- Das elektronische Fahrtenbuch steht ab sofort nicht mehr zur Verfügung. Es wird gebeten, die Kilometer individuell aufzuschreiben und nach Bauzeit nachzutragen. 
- Es werden nächste Woche mobile Toiletten geliefert. Zwei Toiletten für Clubmitglieder werden zwischen den Containern links vom Bootshaus aufgestellt.
- Der Getränkekühlschrank wird während der Bauzeit leider nicht zur Verfügung stehen.  Bringt Getränke mit bzw. unterstützt die lokale Gastronomie.

Zu den Bildern

 

 

Mitteilungen aus dem Vorstand

Der Vorstand hat an seiner Sitzung vom 3.7. folgende Geschäfte behandelt:

Bootshaussanierung:
Der Vorstand nimmt Kenntnis zum Fortschritt der Bauarbeiten.
Der Einsatz der Mitglieder und der Organisatoren Jacques Müller und Stefan Veres werden verdankt.
Die bestehende Schliessung wird beibehalten, womit keine neuen Bootshausschlüssel ausgegeben werden müssen.
Die Garderobenkästen bleiben bestehen. Es wird ein kleineres Modell evaluiert und die Anzahl in der Herrengardobe verringert. Ebenfalls werden die Wertsachenkästen wieder montiert.
Für das Einräumen des Inventars nach Abschluss der Bauarbeiten werden Einsätze der Mitglieder notwendig sein. Für diese Arbeiten werden die Wochenenden vom 31.8./1.9. und 7./8.9. reserviert. Die genaue Terminierung erfolgt später, wenn das Bauende fest steht.
Die Einweihungmit Verdankung der Spenden wird für Sonntag, den 27.10. geplant.

Hausordnung:
Die Garderobenkästen werden zukünftig vermietet. Das Hängenlassen von Kleidern und Tüchern in den Garderoben wird nicht mehr toleriert. Dieses Material wird regelmässig eingesammelt und entsorgt. Die Hausordnung wird entsprechen angepasst.

Breitensport:
Der trinat. Ruderanlass musste wegen Hochwassers auf den 17.8. verschoben werden.
Am 21./22.9. wird ein zweiter Technik- und ein Schnupperkurs geplant.

Boote:
Der Doppelzweier Pizokel wird nicht mehr repariert. Für die Saison 2020 wird eine Ersatzanschaffung geplant.

 

 

Kaffee für unseren Umbau

Viermal im Jahr findet der Birsfelder Warenmarkt statt. Das Märt-Kaffi lädt dabei immer zum gemütlichen Verweilen bei Kaffee und Kuchen ein. Mit dem Gewinn aus dem Märt-Kaffi werden regelmässig Projekte und Institutionen unterstützt. Der Ertrag der letzten Ausgabe vom 5.Juni kam vollumfänglich dem Umbau unseres Ruderclubs zugute. Dies dank des Engagements unseres Mitgliedes Benjamin Bernert, selber Helfer beim Märt-Kaffi. Er sorgte dann auch für die passende Dekoration des Kaffi-Zelts. Ihm und seinen Kollegen hier einen herzlichen Dank!
Wir Auch beim nächsten Märt-Kaffi (4.September, 8Uhr-18Uhr) wird wieder für unseren Umbau gesammelt. Es wäre sicher schön, wenn auch der eine oder andere Blauweissler auf einen Kaffee vorbeischaut.

 

Zu den Bildern

 

 

Beschlüsse der 88. Generalversammlung vom 21.3.19

Die 88. Generalversammlung vom 21.3.19 stand im Zeichen der bevorstehenden Bootshaussanierung. Trotz des erfreulichen und ausserordentlich hohen Eingangs an Spenden und Darlehen aus den Reihen der Mitglieder kann die ursprünglich angepeilte sog. Variante 3 nicht realisiert werden. Diese hätte neben den notwendigen technischen Sanierungen von Leitungen, Heizung, Lüftung etc. einen unterkellerten Anbau für den Trainingsraum enthalten, welcher im UG eine neue Damengarderobe beherbergen sollte. Aufgrund der vorliegenden genaueren Kostenschätzungen muss das Projekt redimensioniert werden. Im Wesentlichen muss auf die Unterkellerung des Anbaus verzichtet werden. Die notwendige Vergrösserung der Damengarderobe wird nun auf der bestehenden Kellerfläche realisiert, was zu teilweise zu Lasten der Herrengarderobe geht.
Die Bootshaussanierung wirft auch ihre finanzielle Schatten voraus. Um die zu erwartenden höheren finanziellen Lasten des Clubs abzufedern, beschloss die Generalversammlung eine Erhöhung der Jahresbeiträge und die Einführung einer Beitrittsgebühr.
Unter dem Traktandum Wahlen wurde der bisherige Vorstand in seinen Ämtern bestätigt. Ebenfalls wurden Rechnung und Budget genehmigt, wobei das Budget nun ausgeglichen ist.
Zum Abschluss erfolgten die Ehrungen. Die Preise für die geruderten Kilometer gingen an Seraina Rodewald, Emanuel Poncioni und Elena Stoffel. Geehrt wurden auch die Schweizer Meister Emanuel Poncioni, Seraina Rodewald und Adriana Wälti. Den Becher für die verdienstvollte Blauweisslerin ging an Nora Fiechter für ihr Engagement im Bereich Jugendsport und Leistungstraining.

 

 

SRV Instruktor-Kurs mit Fokus Rennboot-Coaching

Annette und Beat haben am Fortsetzungskurs des Rowing-Instructors teilgenommen, welcher der SRV gemeinsam mit einer Ruderschule durchführt. Dieser Kurs fokussiert sich sich vor allem auf das Coaching von fortgeschrittenen Mannschaften in Rennbooten. Bei traumhaften Wetter- und Wasserbedingungen wurden sie in wechselnden Mannschaften intensiv technisch geschult und begleitet. Neben den Rudereinheiten auf dem Wasser gab es auch theoretische Inputs, eine Ergo-Einheit und Anleitung für Warm-up/Cool-Down.
Sehr eindrücklich war vor allem die intensive Auseinandersetzung mit dem 'neuen Stil' oder auch der aktualisierten Ruderphilosophie, die seit einiger Zeit vom SRV verfolgt wird und sicher auch einen guten Teil beigetragen hat zu den zahlreichen internationalen Erfolgen im Schweizer Rudersport. Noch fühlt sich der 'neue Stil' etwas ungewohnt an und muss noch mehr verinnerlicht werden. Aber auch im Breitensport ist es ein zentrales Anliegen, dass aktuelle ruderische Entwicklungen umgesetzt werden.
Wer mehr zu diesem 'neuen Stil' wissen will, kann sich gern an Annette und Beat wenden.