Aktueller Pegelstand Rheinhalle
Samstag, 30.Mai 2020, 6:00 Uhr
5.36 m

Ruderbetrieb ab 22.5. - Lockerungen ab 6.6.

Lockerungen ab 6.6.:
Der Bundesrat hat für den Sport per 6.6. weitere Lockerungen beschlossen. Es braucht jedoch weiterhin ein Schutzkonzept. Basis ist das Konzept des Ruderverbandes, welches in den nächsten Tagen angepasst wird. Der Vorstand wird an seiner nächsten Sitzung vom 5.6. die entsprechende Adaption an unsere Verhältnisse beschliessen und das eigene Reglement anpassen. Bis zum 6.6. gilt weiterhin das Reglement für die Umsetzung der Schutzmassnahmen gegen Covid-19.

Seit dem 11.5. kann unter Einschränkungen im Blauweiss wieder gerudert werden. Es sind ungesteuerte Boote bis zum Vierer erlaubt. Rudern im Fünfer, Achter und Booten mit Steuerleuten ist weiterhin nicht möglich. Die Nutzung der Ergometer und Räume des Bootshauses ist beschränkt. Der Vorstand hat ein Reglement zur Einhaltung der Massnahmen gegen Covid-19 erlassen.
Das Reglement enthält im Wesentlichen folgende Punkte:
- Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften
- Rudern in ungesteuerten Booten bis max. Vierer.
- Beschränkte Nutzung der Bootshaus-Räumlichkeiten.
- Koordination der Trainingszeiten durch die Leiter Leistungs- und Breitensport. Die Breitensportler müssen ihre Trainings auf einem Buchungsportal reservieren.
Mitglieder, welche rudern möchten, lesen das Reglement aufmerksam durch und folgen den Anweisungen. Es wird empfohlen, möglichst feste Mannschaften zu bilden. Für die Benützung der Boote gilt das Fahrtenreglement.

Der Vorstand informiert laufend an dieser Stelle über die weitere Entwicklung des Betriebes.

Der Vorstand dankt für Euer Verständnis
(28. Mai 2020)

 

 

Ruderverbot bei Dunkelheit aufgehoben (27.1.20)

Das Ruderverbot bei Dunkelheit ist vorläufig aufgehoben. Zusätzlich zu den Vorgaben gemäss Fahrtenreglement (gesteuerte Boote, Beleuchtung etc.) gilt eine Tragpflicht von Schwimmwesten. Ebenfalls wird auf die besonderen Gefahren bei Dunkelheit und kaltem Wasser hingewiesen. Die Mannschaften tragen die volle Verantwortung. Der Vorstand behält sich vor, nach Analyse des tragsichen Unfalls vom 13.1. auf diesen Entscheid zurückzukommen und weitere Massnahmen oder eine neuerliches Verbot anzuordnen.

 

 

Bootshaussanierung 2019 - Einweihung vom 27.10.19

Die Umgebungsarbeiten wurden pünktlich auf das Wochenende der Einweihungsfeier fertig. Entlang der Bootshalle wurde ein Platz angelegt, damit die Boostanhänger und der Clubbus nicht mehr in der Wiese abgestellt werden müssen. Am Bootshaus selbst sind bis auf einige Mängel und Kleinigkeiten alle Arbeiten abgeschlossen. Die Präsidentin Anita Paul konnte so am Sonntag 27.10. den zahlreichen Blauweisslerinnen und Blauweissler, sowie den geladenen Gästen der Nachbarsvereine das erneuerte Bootshaus präsentieren. In ihrer Rede verdankte sie die zahlreichen Spenden und Darlehen aus den Reihen der Mitglieder, sowie die Beiträge der beiden Sport-Fonds aus Basel-Stadt und Baselland. Ohne diese Gelder wäre die Sanierung nicht finanzierbar gewesen. Die Geldgeber sind nun auf einer Plakette im Clubraum verewigt.Für die Baukommission sprach Jürg Frei. Er spannte den Bogen vom Neubau 1957 bis heute und erzählte über den Verlauf von Bau und Planung und warum die ursprünglich angestrebte 'Vollvariante' nicht realisierte werden konnte. Zuletzt verdankte die Präsidentin den Mitgliedern der Baukommission ihren Einsatz mit der Überreichung von Geschenken. Bauleiter Mathias Buser, selber BRC - Mitglied, wurde durch Überreichen einer Blauweiss Jacke sogar vorübergehend ein Blauweissler. Vom Basler Ruderclub überbrachte Vize-Präsidentin Barbara Orland die Grussworte und als Vertreter des Trinnationalen Regattavereins wies Martin Steiger auf den kommenden Basel Head hin. Nach den Reden konnten die zahlreichen Gäste das Bootshaus unter die Lupe nehmen und sich am Apéro riche stärken. Mit der Sanierung steht nun endlich für die Ergo-Trainings ausreichend Platz zur Verfügung und die Frauen haben eine angemessene Garderobe erhalten. Der Clubraum mit Küche ist wieder einem Topzustand und Akkustik ist massiv verbessert worden. Nicht zuletzt sorgt das neue Heizungs-/Lüftungssystem für ein angenehmes Raumklima.

Zu den Bildern

 

 

Garderobenkästen: Anmeldung und Zuteilung

In den Garderoben stehen Kästen gegen eine Mietgebühr von CHF 50.-/Jahr in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Die Zuteilung erfolgt durch den Vorstand. Breiten- und Leistungssportler werden in gleicher Zahl berücksichtigt. Bei der Zuteilung berücksichtig der Vorstand die Ruder - km und die Anwesenheiten im Clubhaus. Für eine Zuteilung ist eine Anmeldung an die Info-Mail-Adresse des Clubs notwendig.

Mail für Anmeldung 

 

 

Aktualisierte Hausordnung

Die Hausordnung ist aktualisiert. Insbesondere sind die Regeln rund um die sanierten Garderoben zu beachten.

Mehr Information