Aktueller Pegelstand Rheinhalle
Mittwoch, 19.Dezember 2018, 6:50 Uhr
5.38 m

Regatta Sursee 2018

An der Regatta in Sursee vom 22./23. September nahm unser Team sowohl am Samstag am Langstreckenrennen als auch am Sonntag am Sprint teil. Am Langstreckenrennen starteten insgesamt 28 Achter über die Distanz von 6.5km von Sempach nach Sursee. Der RC Blauweiss war mit einem Junioren-, Frauen- und Herrenachter am Start. Bestes Ergebnis erzielten die Männer mit Rang drei. Neben Siegen und Rangierungen war ein Höhepunkt am Sprint-Sonntag, dass wir mit einem Mädchenachter und vielen NachwuchsruderInnen starten konnten.

Das tolle am Langstreckenrennen von Sempach nach Sursee ist, dass mit einem Massenstart gestartet wird, d.h. alle Boote reihen sich nebeneinander auf. Sitzt man als RuderIn im Boot, ist es ein imposantes Gefühl, so in einem Achterfeld zu sitzen. Der Start ist dann sowohl anspruchsvoll zu rudern und steuern als auch sehr spannend und Adrenalin treibend, wenn um einen herum die Dollen knarren, das Wasser spritzt und zischt und die Steuerleute ihre Mannschaften lautstark anfeuern. Alle drei Blauweiss-Achter ruderten engagierte Rennen. Bestes Ergebnis erzielte unser Herrenachter mit Rang drei bei der Elite und insgesamt. Ihnen gelang ein gutes Rennen. Die Frauen ruderten insgesamt auf Rang 21 (Rang drei bei den Frauen) und die Junioren auf Rang 22 (Rang 5 bei den Junioren).

Am Sonntag an der Sprintregatta standen wir mit einem grossen Team im Einsatz, wobei viele Novizen im J+S Alter am Start waren. Das an sich war schon eine tolle Sache. Darüber hinaus gab es aber zusätzliche Höhepunkte. So gewann Emilio seinen Skiff bei den U15 mit einem zackigen Rennen. Nael und Aurinia gaben richtig Druck und wurden zweite im Doppelzweier U15, Martin und Emanuel gewannen den Doppelzweier U19 und wurden zweite im Zweier ohne Steuermann U19, Priya und Elena wurden ebenfalls zweite im Doppelzweier U19, Tom und Mo gewannen den Zweier ohne Steuermann Elite, und bei den Mädchen stellten wir einen Juniorinnenachter, der kämpferisch und frech bei den Junioren mitruderte, da sie der einzige Juniorinnenachter waren - super!

Das Regattawochenende hat allen sichtlich Spass gemacht. Manch einer und eine konnte mit einer Medaille nach Hause fahren, alle aber mit schönen und spannenden Erinnerungen. Ganz herzlichen Dank hier an unsere Trainer, die das Regattawochenende organisiert und geleitet haben.

/BU

Bilder

Resultate

Trainings- und Regattaabteilung


13.10.2018