Aktueller Pegelstand Rheinhalle
Dienstag, 17.Oktober 2017, 22:20 Uhr
5.43 m

Unsere Ruderstrecke

Die Ruderstrecke beginnt beim Boosthaus gleich oberhalb des Stauwehrs des Kraftwerks Birsfelden, etwa bei Rhein-Kilometer 163. Sie führt sieben Kilometer entlang des deutschen Ufers hinauf zum Stauwehr des Kraftwerks Augst (Rhein-Kilometer 156). Das deutsche Ufer ist für die Bergfahrt besser geeignet, da es über weite Strecken naturnah gestaltet und deshalb abwechslungsreicher ist und gute Wasserverhältnisse bietet. Die Talfahrt erfolgt jeweils in der Mitte des Flusses. Wegen den Hafenanlagen ist das Schweizer Ufer weniger gut für das Rudern geeignet, weshalb Abstand gehalten wird.

Blauweiss teilt sich dieses Gebiet mit zwei weiteren Ruderclubs (Basler Ruderclub, Ruderclub Gren­zach), sowie anderen Wassersportvereinen, aber auch mit der Güter- und Personen­schiffahrt.

Pegelstand des Rheins - Hochwassersperrungen

Massgebend für die Ruderstrecke ist seit 2007 der Pegel Basel-Rheinhalle (früher Pegel Rheinfelden). In der Regel bewegt sich der Pegelstand um die Marke von 6 Meter. 

Ab einem Pegel von 7 m (entspr. Pegel Rheinfelden 3.5 m) spricht man von Hochwasser. Das Rudern ist bereits durch starke Strömung und unruhiges Wasser erschwert. Treibholz kann den Ruderbetrieb auch verunmöglichen.

Eine gänzliche Sperre gilt ab Pegel 7.9 m (entspr. Pegel Rheinfelden 4.3 m): Die Kleinschifffahrt und damit auch das Rudern ist zwischen Basel und Rheinfelden verboten.
Die Sperre für die Grossschifffahrt gilt ab 8.2 m (entspr. Pegel Rheinfelden 4.5 m)

Weitergehende Regeln für den Ruderbetrieb beim RC Blauweiss sind in den Club - Reglementen enthalten, Siehe Seite Mitgliedschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder von der Ruderstrecke

Ruderstrecke im Überblick