Aktueller Pegelstand Rheinhalle
Montag, 8.April 2019, 9:00 Uhr
5.48 m

Durabrudern 2016

Nachdem in 2015 die Beteiligung mit sieben Ruderern doch eher bescheiden war, haben wir dieses Jahr die Planung frühzeitig aufgegleist.
Nach und nach stiegen die Voranmeldungen auf fast zwanzig Personen,
jedoch machte die ungünstige Wetterprognose einige Sorgen.
Die letzten Regentropfen fielen aber noch vor der Bootseinteilung um 12:00 h,
da konnten wir dann die rekordverdächtige Anzahl von 29 Ruderern auf vier C-Gigs und einen Achter verteilen. Das waren 13 Junioren, 3 Neulinge aus dem Basiskurs sowie weitere 13 Breitensportler der verschiedensten Alterstufen.
Der „Ansturm“ machte es notwendig,  die Verpflegung für den Campingplatz in Hüningen kurzfristig aufzustocken. Danke dafür sowie auch den Transport und die Fotos an Fritz. Problemlos dann das Schleusen, eine zügige Abfahrt konnte in Angriff genommen werden.
Vom Kleinbasler Ufer wurden wir von einem blauweissen Treuemitglied mit „Hopp Blauwiiss“ angefeuert, ein weiteres hat uns in Hüningen empfangen.
Dann war die Dreiländerbrücke passiert. Martin hat als Steuermann den Steg nicht ganz erwischt. Schwupps war er im Wasser und hat  durch Schieben nachgeholfen.
Dank Hanspeters Vorarbeit wurden wir von den neuen Pächtern des Campings sehr freundlich empfangen und mit variationsreichen Getränken verwöhnt. Auch das vorbereitete Picknick war gut (wurde restlos aufgegessen).
Um rechtzeitig zur Bergschleusung in Birsfelden anzukommen, war jetzt ein
gewisser Effort angesagt. Wegen der Anfeuerungen durch die beiden Juniorinnen in unserem Boot hat es dann auch genutzt: pünktlich wie vereinbart
geht das Schleusentor ohne langes Warten auf und wir steuern den „Heimathafen“ an, begleitet von einer Musikkapelle.
Ein Boot war so im Schuss, das noch ein Zusatzkilometer angesagt war.
Herzlichen Dank an diejenigen, die zum Gelingen beigetragen haben, aber vor allem an Euch, die Ihr dabei wart. Also dann bis zum Durab 2017.

Emanuel

Zu den Fotos